Hier findet ihr die aktuellen News des Löschverbandes Wölf

+++ Aktuelle News +++ Aktuelle News +++ Aktuelle News +++ Aktuelle News +++ Aktuelle News +++ Aktuelle News +++ Aktuelle News +++ Aktuelle News +++ Aktuelle News +++ Aktuelle News +++ Aktuelle News +++ Aktuelle News +++ Aktuelle News +++


21.05.2017 Einweihung neues Tragkraftspritzenfahrzeug

Am 21.05.2017 wurde das neue TSF-W des Löschverbandes Wölf im Rahmen eines Festtages feierlich geweiht. Die freiwiliigen Feuerwehren der Markgemeinde Eiterfeld mit ihren Jugendfeuerwehren freuten sich mit uns. Die Bürger von Mengers, Oberweisenborn, Reckrod und Wölf waren zahlreich vertreten. Wir danken Pfarrer Blümel für die Gestaltung der Einweihungsfeier. Im Ausstellungsbereich konnte man die Vorgängerfahrzeuge inklusive der Handdruckspritze aus dem vorletztem Jahrhundert (1884) bewundern. Zusätzlich gab es eine Bilderausstellung über die Geschichte des Löschverbandes Wölf. Bei tollem Wetter nutzten die Kinder intensiv das Spielemobil des Landkreises Fulda und die Erwachsenen genossen frischen Krustenbraten aus dem Smoker. Einfach ein gelungener Tag. Vielen Dank an alle Helfer und Unterstützer! Unter Fahrzeug sind einige technische Details hinterlegt.


21.05.2017 Vorankündigung - Einweihung neues Tragkraftspritzenfahrzeug


08. - 10.08.2014 Kirmes Wölf


23.03.2013 Vorankündigung/ Einladung

Vom 5. bis 07. Juli 2013 feiert der Löschverband Wölf sein 60-jähriges Bestehen zusammen mit dem Gemeindefeuerwehrtag. Dazu laden wir die Bevölkerung recht herzlich ein.


27.02.2010 Jahreshauptversammlung der FFw Wölf e.V. im DGH Reckrod

Der 1. Vorsitzende Peter Meschede begrüßte die Teilnehmer der Generalversammlung der FFw. Wölf e.V. Meschede ließ das vergangene Jahr 2009 Revue passieren. Highlights waren der Tag der offenen Tür, der mit der kirchlichen Weihe der neuen Tragkraftspritze (TS) kombiniert wurde. Er dankte nochmals allen Helfern, ohne die solche Feste unmöglich sind. Als weitere Aktivität wurde eine Tagesfahrt nach Zellamelis bzw. Eisenach durchgeführt. Sportliche Betätigung war in der Sommerpause angesagt. Es wurden insgesamt 2500 km gemeinsam geradelt. Steffen Waider in seiner Funktion als 1. Wehrführer berichtete über die feuerwehrspezifischen Aktivitäten. Insgesamt gab es 2009 fünf Alarmierungen, darunter ein Hilfeleistungseinsatz für das DRK (Türöffnung) und ein Hausbrand in Oberweisenborn. An den Kreiswettkämpfen wurde ebenso wie an den Gemeindewettkämpfen teilgenommen (2. Platz). An der Herbstabschlussübung (Ufhausen Wohngebäudebrand) und an einer Einsatzübung am Kavernenspeicher Reckrod der GasUnion wurde die Einsatzbereitschaft trainiert. Im Brandcontainer in Fulda konnten drei Atemschutzgeräteträger ihr können unter Beweis stellen. Zusätzlich führte die FFw. Wölf ein übergreifendes Training für Gasspürgeräte durch. Kassenwart Reinhard Klee legte die Zahlen der Vereinskasse des 116 Mitglieder zählenden Vereins offen. Annette Kimpel wurde in der Versammlung zur Hauptfeuerwehrfrau befördert.

Ehrung der Übungseifrigsten von 2009 durch Wehrführer Steffen Waider - v.l. Christoph Kimpel (3.), Annette Kimpel (2.), Florian Trost (1.)


22.02. bis 29.03.2010 Erste Hilfe Lehrgang der Feuerwehr Wölf e.V.

Beim Diesjährigen Erste-Hilfe-Lehrgang konnten 12 Teilnehmer der Feuerwehr Wölf in Sachen Erstversorgung fit für den Einsatz gemacht werden. Der Trainer vom DRK Hünfeld führte in anschaulicher Weise alle Elemente der Ersten-Hilfe vor. Auch die ein oder andere medizinische Frage konnte fachgerecht beantwortet werden.


05.07.2009 Ausflug der Freiwilligen Feuerwehr Wölf nach Zellamelis und Eisenach

mehr...


13.06.2009 Gemeindefeuerwehrwettkämpfe 2009 - Löschverband Wölf wird 2. Sieger

Bei den diesjährigen Gemeindefeuerwehrwettkämpfen wurde der Löschverband Wölf 2. Sieger und gewann damit den Wanderpokal (Reimund Becker Gedächtnis Pokal). Die Wölfer Wehr erreichte 81,9 % von max. 540 Punkten. Es musste ein Verkehrsunfall feuerwehrtechnisch abgearbeitet werden. Darauf folgte eine Erste Hilfe Prüfung aller Einsatzkräfte und ein Fragebogen der wie immer sehr anspruchsvoll war.

mehr...


31.05.2009 Brand eines Fachwerkhauses in Oberweisenborn

Siehe Bericht von OsthessenNews.de


10.05.2009 Einweihung neue Tragkraftspritze verbunden mit einem Tag der offenen Tür


07.03.2009 Jahreshauptversammlung der FFw Wölf e.V. im Bürgerzentrum Oberweisenborn - Heribert Waider wird Ehrenmitglied

Der 1. Vorsitzende Peter Meschede begrüßte die Teilnehmer der Generalversammlung der FFw. Wölf e.V. Gäste waren Bürgermeister Hermann-Josef Scheich, der neue Gemeindebrandinspektor Stefan Heimeroth und der Ortsvorsteher von Reckrod Bernd Diel.

Meschede ließ das vergangene Jahr Revue passieren. Highlights waren der Tag der offenen Tür, der nach einer Renovierung des Feuerwehrhauses stattfand und die Kirmes 2008. Er dankte nochmals allen Helfern, ohne die solche Feste unmöglich sind. Steffen Waider in seiner Funktion als 1. Wehrführer berichtete über die feuerwehrspezifischen Aktivitäten. Zum Glück gab es im Jahr 2008 nur kleinere Ernstfälle wie ein  brennender Holzhaufen, Tierrettung aus einem Wasserbehälter und eine Ölspur. Bei den Wettkämpfen wurden große Erfolge erzielt. Nachdem Kreisentscheid und Bezirksentscheid bestanden waren, wurde die FFw Wölf als 18. beste Feuerwehr von Hessen bei den Landeswettkämpfen in Korbach gewertet. Wie immer wurden zahlreiche praktische und theoretische Übungstermine durchgeführt. Ende des Jahres wurde die bestehende TS (Tragkraftspritze) durch eine neue ersetzt. Um die Einsatzbereitschaft sicherzustellen war dies dringend notwendig. Florian Trost wurde zum Oberfeuerwehrmann und Michael Rehberg zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Thomas Rehberg wurde als Übungseifrigster geehrt.

Nachdem Kassenwart Reinhard Klee den Kassenbericht präsentiert hatte und der Vorstand von der Versammlung entlastet wurde, konnte Richard Meißmer für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt werden. Anschließend wurde Heribert Waider für seine besonderen Verdienste um den Verein zum Ehrenmitglied ernannt.

Am Ende der Versammlung gab Peter Meschede noch einen Ausblich auf das kommende Jahr und bedankte sich bei allen Anwesenden.


15. bis 17.08.2008 - Kirmes in Wölf, Ausrichter Freiwillige Feuerwehr Wölf e.V.

Die diesjährige Kirmes startete mit einem Antrinken am Fr., am Sa. spielte das Ringbergecho und am So. musizierte der Musikverein Wölf. Gleichzeitig fand eine große Kinderbelustigung statt. Abends konnten dann die vier Gewinner des Bilderrätsels bekannt gegeben werden.

Vielen Dank an alle Helfer ohne die ein solches Fest unmöglich wäre!

Nachfolgend ein paar Fotos und die Auflösung des Bilderrätsels.

Auflösung Bilderrätsel:

Die Gewinner des Bilderrätsels:


20.04.08 Tag der offenen Tür bei der Feuerwehr Wölf

Am So. 20.04.2008 fand ein Tag der offenen Tür beim Löschverband Wölf statt. Bei Frühlingswetter konnten die Besucher den neu gestaltete Umkleideraum und die Fahrzeughalle besichtigen. Für das leibliche Wohl war mit Grillspezialitäten, Kuchen und Getränken gesorgt.

Die Freiwillige Feuerwehr Wölf e.V. möchte sich nochmals für die gute Resonanz der Bevölkerung bedanken!


16.02.2008 Jahreshauptversammlung der FFw Wölf e.V. im DGH Wölf - Neuer Vorstand gewählt

Bericht von Jochen Rehberg

Heribert Waider begrüßte die Teilnehmer der Generalversammlung im Dorfgemeinschaftshaus in Wölf. Unter den Gästen des Abends waren Hubert Schmelz (Beigeordneter), Georg Gropp (Gemeindebrandinspektor), Oliver Wiegand (Ortsvorsteher von Wölf und Mengers), Armin Zachartschuk (Ortsvorsteher von Oberweisenborn) und Bernd Diel (Ortsvorsteher von Reckrod).

Der 1. Vorsitzende Heribert Waider gab stichpunktartig Auskunft über die Tätigkeiten im Jahr 2007. Besonders nennenswert sind die Jahreshauptversammlung der Feuerwehren der Gemeinde Eiterfeld, die Jahreshauptversammlung des Kreisfeuerwehrverbands und vier Vorstandsitzungen. Auch einige private Festlichkeiten unserer Mitlieder standen an. Darunter vier Hochzeiten, runde Geburtstage und diverse andere Feierlichkeiten. Der Ausbau der Gefrieranlage zum neuen Umkleidebereich wurde abgeschlossen. Mit der Renovierung der Fahrzeughalle stand eine weitere Baumaßnahme in 2007 an. Noch in diesem Jahr soll ein „Tag der offenen Tür“ stattfinden, an dem die Räumlichkeiten allen Besuchern zugänglich sein werden.

Heribert Waider gab bekannt, dass er nach 20 Jahren sein Amt als 1. Vorsitzender zu Verfügung stellt. Er bedankte sich für die gute Zusammenarbeit bei den Vertretern der Gemeinde und den Vorstandsmitgliedern der letzten 20 Jahre. In seiner langen Amtszeit hat er gute und schlechte Jahre erlebt. Heute kann er auf die Früchte seiner Arbeit zurückblicken und übergibt einen hervorragend aufgestellten Verein an seinen Nachfolger. Die Feuerwehr Wölf kann optimistisch in die Zukunft blicken. Zum Abschluss seiner Ausführungen stellte Heribert Waider seinen Bericht zur Diskussion frei.  

Der 1. Wehrführer vom Löschverband Wölf, Peter Meschede, gab Auskunft zu den im Dienstjahr 2007 geleisteten feuerwehrspezifischen Aktivitäten. Zur theoretische Ausbildung trafen wir uns 11 mal und 10 praktische Ausbildungseinheiten wurden durchgeführt. Die alljährliche Herbstabschlussübung fand in 2007 auf dem Firmengelände Preis in Ufhausen statt. Die Feuerwehr Wölf hatte bei einem angenommenen Brand die Wasserversorgung aus einem Bach sicher zu stellen. Mehrere Wehren der Gemeinde nahmen an dieser Übung teil. Bei einer anderen Übung auf dem Gelände der WINGAS zeigte die Höhenrettung von der Betriebsfeuerwehr K+S ihr Können. Eine „verletzte“ Person wurde vom Dach eines Gebäudes abgeseilt.
Wie in jedem Jahr mussten auch die Atemschutzgeräteträger ihre Tauglichkeit wieder unter Beweis stellen. Jeder einzelne muss u.a. die Atemschutzstrecke der Feuerwache in Fulda-Nord absolvieren. Mit dem Atemschutzgerät geht es zuerst auf Kraft- und Ausdauergeräte. Danach müssen verschiedene Aufgaben in der Übungsstrecke ausgeführt werden. Dabei ist die Strecke absolut dunkel, nur ein Handscheinwerfer steht zur Verfügung. Mit künstlichem Rauch und hoher Temperatur werden realistische Bedingungen geschaffen. Neben der hohen körperlichen Belastung stellen teilweise stark beengte räumliche Hindernisse eine psychische Prüfung dar. Der Löschverband Wölf hat zur Zeit 10 taugliche Atemschutzgeräteträger, was für die kleinen Ortsteile Reckrod, Oberweisenborn, Mengers und Wölf eine gute Anzahl ist.

Unter Sonstiges listete Peter Meschede die Teilnahme am Gemeindepokal, den Osterputz und das Aufstellen des Krötenzaunes auf. Christoph Kimpel wurde auf Grund seiner Lehrgänge auf Kreisebene zum Oberfeuerwehrmann befördert. Als Übungseifrigste wurden Steffen Waider (16 x), Anette Kimpel und Georg Schneider (je 15 x Anwesend) mit einem Kinogutschein überrascht. 

Kassenwart Reinhard Klee gab Auskunft über Einnahmen und Ausgaben des vergangenen Jahres. Michael Rehberg und Volker Meschede bestätigen der Versammlung die korrekte Führung der Kasse. Michael Rehberg stellte den Antrag auf Entlastung des gesamten Vorstandes, der bei Enthaltung der Betroffenen einstimmig angenommen wird.   

Zur letzten Generalversammlung stand die Neuwahl des gesamten Vorstandes an. Georg Gropp wurde als Wahlleiter von der Versammlung gewählt. Folgende Aufstellung zeigt das Ergebnis der Wahl:

Position/Amt

Name

1. Vorsitzender

Peter Meschede

2. Vorsitzender

Stephan Hohmann

1. Wehrführer

Steffen Waider

2. Wehrführer

Georg Schneider

Kassenwart

Reinhard Klee

Schriftführer

Jochen Rehberg

Jugendwart

Thomas Rehberg

Kulturwart

Annette Kimpel

Der neue Vorstand:

Jedes Mitglied des neuen Vorstands wurde einstimmig gewählt. Die jeweils betroffene Person enthielt sich der Stimme. Georg Gropp wünschte dem neuen Vorstand viel Erfolg für die nächste Periode, die über einen Zeitraum von fünf Jahren läuft.

Unter dem Punkt Ehrungen ist Theo Klee besonders hervor zu heben. Der langjährige 2. Vorsitzende der Feuerwehr Wölf wurde für 40 Jahre aktive Mitgliedschaft ausgezeichnet.

Als einer der Gäste begrüßte Hubert Schmelz die Versammlung. Er hob die Uneigennützigkeit des ehrenamtlichen Dienstes hervor und unterstrich deren Notwendigkeit für unser gesellschaftliches Zusammenleben. Dabei versuche die Gemeinde die entsprechenden Rahmenbedingungen zu schaffen. In dem Zusammenhang stellte er für 2009 eine neue Tragkraftspritze (TS) in Aussicht. Hubert Schmelz wies auf die besonderen Leistungen von Heribert Waider hin.
Zwanzig Jahre 1. Vorsitzender sind eine Besonderheit!

Georg Gropp verdeutlichte noch einmal die Leistung von Heribert Waider. Der langjährige Vorstand steht wie kein zweiter für den Feuerwehrverein in Wölf. In seiner 20-jährigen Amtszeit hat Heribert Waider besonders viel geleistet. Er bedankte sich noch einmal persönlich für die vergangenen Jahre. Georg Gropp zeigte sich mit der Anzahl der Übungsteilnehmer an unangemeldeten Übungen zufrieden. Man müsse schließlich bedenken, dass diese Form der Alarmierung echte Einsatzbedingungen simuliere. Da der Löschverband Wölf bald eine neue TS bekommen wird, müssen Vorschläge gemacht werden, welches Model eingekauft werden soll.
Zum Schluss seiner Rede bat er um rege Teilnahme an Lehrgängen. Die Aus- und Weiterbildung sei wichtig und gleichzeitig die beste Unfallverhütungsmaßnahme.

Heribert Waider beschloss den offiziellen Teil der Sitzung und dankte den Anwesenden für die Teilnahme. Dies war seine letzte Amtshandlung als 1. Vorsitzender.
Die Gesellschaft allgemein und alle Mitglieder der Feuerwehr Wölf haben Heribert Waider viel zu Verdanken! Besonders erfreulich ist, dass er uns auch in Zukunft unterstützen wird.